Inhalt
Datum: 15.11.2023

Was passiert eigentlich aus unserem Abwasser?

Das Thema "Wasser“ ist Lerngegenstand im naturwissenschaftlichen Unterricht in der Klassenstufe 6. Passend zum Thema regnete es die gesamte Nacht und am frühen Morgen, als die Klasse 6a mit Herrn Bostantzi, Frau Tonn und Frau Ahrens das Klärwerk besuchen wollte. Fast wäre der Ausflug am 14. November „ins Wasser gefallen“. Doch kaum waren die Schülerinnen und Schüler der 6a mit ihren Begleitern auf dem Gelände angekommen, klarte sich der Himmel glücklicherweise auf und der außerschulische Lernort konnte unter der Leitung des freundlichen Herrn Arendt erkundet werden.  

Alle erlebten live mit, wie das Wasser aus Neustadt im Klärwerk eintrifft und im Rechen zunächst einmal von den groben Verschmutzungen getrennt wird. Erstaunlich, dass es nur etwa zwei Stunden dauert, bis das Abwasser, egal aus welchem Neustädter Haushalt, im Klärwerk eintrifft. Beim Sandfang waren die Besucher des Klärwerks etwas enttäuscht, dass dieser abgedeckt war. Herr Arendt erklärte, dass dies eine Schutzvorrichtung sei, damit das „Klärwerk-Parfüm“ nicht in der gesamten Nachbarschaft zu riechen sei. Ab und zu mussten auch die Jugendlichen ihre Nasen etwas zuhalten. Vom Faulturm aus hatten die wenigen schwindelfreien Schülerinnen und Schüler einen schönen Blick über das Neustädter Binnenwasser, in welches das gereinigte Wasser wieder in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt wird.

Die Klasse erfuhr noch viele weitere erstaunliche Details über die Reinigung unseres Abwassers, so dass das Lernen an einem anderen Ort wirklich Spaß gemacht hat.