Herzlich Willkommen in der Jacob-Lienau-Schule!

Auf dieser und den folgenden Seiten können Sie sich umfassend

über unsere Schule informieren.

Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne direkt ansprechen.

Bitte Informieren Sie sich regelmäßig über diese Internetseite oder über das Digitale Schwarze Brett

und rufen regelmäßig die Email in ISERV ab.

Anleitungsvideos

Gemeinsam Zukunft gestalten!

04561/407180 Jacob-Lienau-Schule.Neustadt@schule.landsh.de

Zur Teilnahme an den Videokonferenzen sollte ISERV über Chrome oder Firefox geöffnet werden.

Den IServ der JLS erreichen Sie unter dieser Adresse:

www.jacob-lienau-schule.org

Am Donnerstag wurde Yvonne Pohle, die zuvor mehrere Jahre die Sönke-Nissen-Gemeinschaftsschule in Glinde kommissarisch geleitet hatte, in einem feierlichen Rahmen vor circa 60 anwesenden Gästen in das Amt der Schulleitung der Jacob-Lienau-Schule eingeführt. Neben Grußworten des Bürgermeisters Mirko Spieckermann, der die im Bereich Personal und Ausstattung gut dastehende Gemeinschaftsschule hervorhob, und des Schulrats Thomas Panten, der meinte, er käme immer wieder gerne nach Neustadt, „aber bitte nicht alle 3-4 Jahre, um eine neue Schulleitung zu installieren“, merkte Hans- Peter Hopp, Schulleiter des Förderzentrums, an, welche verbindende Rolle die JLS in der Schullandschaft der Stadt Neustadt in Holstein spiele. Der bis dato kommissarische Schulleiter Rolf Bohl verwies in der zuvor eröffnenden Rede auf die wesentlichen Erwartungen an eine Schulleitung und stellte heraus, dass die Faktoren "Wertschätzung" und "Verlässlichkeit" das gewinnbringende Fundament guter Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Kollegium kennzeichneten. Weiter solle sich die neue Schulleiterin Frau Pohle gewiss sein, auf ein gut funktionierendes und motiviertes Kollegium zurückgreifen zu können. Nachdem auch der Personalrat Frau Pohle herzlich mit Grußworten und einem Schulpulli der JLS bedacht hatte, bekam die eigentliche Hauptperson der Amtseinführung die Gelegenheit, sich für das entgegengebrachte Vertrauen und die „Vorschusslorbeeren“zu bedanken. Allein der Umfang und die Festlichkeit der Amtseinführung würden bereits die sehr wertschätzende, offene und freundliche Grundhaltung aller beteiligten Personen widerspiegeln, so Frau Pohle, die bereits seit Anfang des Schuljahres Eindrücke an der JLS sammelte und ihren Dienst am 1. August antrat. „Ich bin stolz auf das entgegengebrachte Vertrauen und werde mit Tatendrang dafür einstehen, dass diese Schule weiterhin ein starker und innovativer Teil der Neustädter Schullandschaft bleibt“. P.G.

Es ist soweit- die JLS bekommt neue Schulleitung.

Auszeichnung einer Schüler-Idee zum Thema "Nachhaltigkeit"

an der Jacob-Lienau-Schule Neustadt i.H.

Schüler der JLS wollten nicht mehr länger nur zusehen, wie über die Welt entschieden wird, sondern selbst aktive Mitgestalter der Zukunft werden! Dies ermöglichte im November 2019 das landesweite Projekt „Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft“. Wir berichteten bereits auf unserer Homepage. Zu finden ist der Artikel unter "JLS - mehr als Schule" - "Impressionen der letzten Jahre". So wurden an rund 2.400 Schülerinnen und Schülern in den vergangenen drei Jahren in bisher 48 Projektwochen konkrete Herausforderungen aus der eigenen Region gestellt. Die Schülerteams entwickelten umsetzbare Lösungsvorschläge, präsentierten diese politischen Entscheidungsträgern und kümmerten sich um die Umsetzung ihrer Projekte. Beim letztjährigen Wettbewerb belegte eine Gruppe unserer Schule den landesweiten 3. Platz. Alba Reimer, Franziska Schilling, Marie Schröder, Florian Plumm und Silas Schröder stellten sich mit ihrer Idee vor, die Situation der akut bedrohten Fischbestände in der Ostsee erlebbar zu machen. „Das Schülerteam fordert künstliche Riffe in der Ostsee, um Laich- und Schutzgebiete für die Ostseefische zu schaffen“, erläutert Andreas Beer als Klassenlehrer die Intention der ehemaligen Schülerinnen und Schüler. Als ersten Schritt sollen hierfür möglichst viele Einheimische, aber auch Touristen für den Schutz und Erhalt der Ostsee sensibilisiert werden. Aus diesem Grund stellt das Schülerteam seine 1.000 EUR Prämie dem BUND-Umwelthaus in Neustadt zu Verfügung, um auch vielen weiteren Schüler*innen den Naturraum Ostsee näher zu bringen. Aufgrund von Corona fiel die eigentlich für November 2020 angedachte Preisverleihung in einem großen Rahmen aus und es dauerte pandemiebedingt, bis nun endlich eine kleine Feierrunde in der Aula der Jacob-Lienau-Schule stattfinden konnte. Irene Timmermann-Trosiener vom BUND Umwelthaus zeigte sich begeistert über die Aktion: „Gerade in der Lübecker Bucht, in der Fischlarven durch die verklappte Weltkriegs-Munition zusätzlich beeinträchtigt werden, sind unterstützende Maßnahmen, um den Dorschbestand und andere Fische zu fördern und die Wichtigkeit eines intakten Ökosystems allen näher zu bringen, sehr wichtig. Das BUND-Umwelthaus freut sich daher sehr über die Unterstützung in ihrer Arbeit durch die Schüler*innen der JLS.“ Auch Klaus Lademann, Leiter der Sparkasse Neustadt, betonte, dass es besonders sei, mit wie viel Engagement sich die Schülerinnen und Schüler für die Zukunft aller einsetzen und merkte an, sich besonders über die später zur Umsetzung kommenden Projekte zu freuen. Herr Spieckermann lobte in seinem Grußwort die vielfältigen Ideen, die sich während der Projektwoche entwickelt haben. Nachhaltigkeit liegt der Stadt Neustadt i.H. besonders am Herzen. Das neu eingeführte Nachhaltigkeitsmanagement ist ein Beleg dafür und die umgesetzten Ideen wie die "Marktüüt" hätten ihren Ursprung in einer dieser Projektgruppen gehabt, so Spieckermann. Die Schülerinnen und Schüler, die mittlerweile die Schule nach erfolgreichem Abschluss verlassen und ihre Ausbildungen begonnen haben, kamen noch einmal gerne in ihre Schule zurück, um den Preis und die Anerkennung entgegenzunehmen. Alba Reimer, die z.Zt. im Ausland verweilt, wurde live zugeschaltet. P.G.

JLS segelt erfolgreich bei „Team-8-Schüler-Cup“

Bei strahlendem Sonnenschein mit leichtem Wind fand am Mittwoch, den 08.09.2021, der schleswig- holsteinische „Team-8-Schüler-Cup“ an der Kieler Innenförde statt. Nachdem Schirmherr Daniel Günther die Segelregatta mit feierlichen Grußworten eröffnet hatte, maßen sechzehn Schülermannschaften ihr Segeltalent in ansprechender Kulisse unweit des Landtages. Hierbei traf die Segel-AG der JLS, geleitet von Ingo Händel, auf Mannschaften aus Flensburg, Kiel, Timmendorfer Strand und Wedel. Angespornt durch die Anwesenheit von Boris Herrmann, bekannt durch die äußerst erfolgreiche Einhand-Weltumsegelung Vendée Globe, der in einer Ansprache an den Umweltgedanken der Schülerinnen und Schüler appellierte, konnte sich das Team-8-Boot der JLS im Segelwettbewerb einen Platz im Mittelfeld erarbeiten. Nach der Aktivität auf dem Wasser wurde nachmittags von den Teams ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Landprogramm mit Geschicklichkeitsspielen, Knotenkunde und Basteln absolviert, welches ebenfalls einen positiven Zuspruch unter den Schülerinnen und Schülern erlangte. Mit einem achtbaren Erfolg belegte die JLS den siebten Platz von 16 Mannschaften und setzt sich bereits Trainingsziele, um im nächsten Jahr unter die besten fünf Mannschaften zu kommen. P.G.

Lauftag an der JLS

Am Freitag, den 17. September 2021, stand der alljährliche Lauftag wieder auf dem Programm der JLS. Die gesamte Schüler- und Lehrerschaft fand sich am Neustädter Strandbad ein, um an dem großen Laufevent auf dem Küstenweg Richtung Pelzerhaken teilzunehmen. Nach einer kurzen Ansprache seitens der Schulleitung machten sich 426 Schülerinnen und Schüler sowie einige Lehrkräfte am Strandbad auf die 8,3km lange Lauftstrecke entlang der Küste nach Pelzerhaken (Sail & Surf). Nach einem geordneten Massenstart konnten sich schnell einige sehr agile Läufer vom Hauptfeld absetzen, sodass der erste Läufer bereits nach 17 Minuten am Wendepunkt ankam. Das hohe Anfangstempo ließ bereits auf eine sehr gute Zeit hoffen. Zahlreiche Läuferinnen und Läufer machten von einer Wasserstation an der Wendemarke Gebrauch und löschten ihren Durst auf der Hälfte der Strecke, ehe sie sich wieder auf den Rückweg Richtung Neustadt machten. Je länger der Lauf dauerte, desto länger zog sich das Teilnehmerfeld. Doch bereits nach 37 Minuten kam Peer Schwark (8b) als schnellster Läufer über die Ziellinie und sicherte sich neben dem ersten Platz auch den neuen Streckenrekord der JLS. Nur wenig später kam Moritz Weidenthal (10b) als Zweiter ins Ziel. Den Kampf um Platz 3 gewann im Endspurt Mohamad Alabdullah (7a) vor Till Klein (8a). Die schnellste Schülerin Julia Reil (8c) benötigte 46 Minuten für die Strecke. Zeitversetzt näherten sich immer mehr Schülerinnen und Schüler dem Zieleinlauf und die Stimmung erreichte einen Höhepunkt, als auch die Letzten, angefeuert von der gesamten Schule, den Lauftag erfolgreich für sich abschließen konnten. Auf das Laufevent folgte ein kleiner Geschicklichkeitsparkours am Strand, an dem jeweils zwei Schülerinnen und Schüler für ihre Klasse antraten. Auch hier gab es wieder Punkte für die Klasse zu gewinnen, die in die Laufleistung einflossen. Letztlich gewannen die 6b und die 8b in ihrem Altersbereich und können sich über einen zusätzlichen Aktivwandertag im Schuljahr freuen. Neben einer hohen Teilnehmerzahl fielen Maren Schippel (Sportfachschaftsleitung) auch die verbesserten Laufleistungen der Schülerinnen und Schüler auf und sie merkte an: „Gemeinschaftlich Ziele zu erreichen scheint viele unserer Schülerinnen und Schüler heute dazu gebracht zu haben, über sich hinauszuwachsen." P.G., A.B.
Im Rahmen des Berufsorientierungskonzeptes der Jacob-Lienau-Schule fand am 29. und 30. November in der Schule eine Veranstaltung mit dem Berufsinformationszentrum statt, um den Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen einen virtuellen Zugang zu etwaigen Berufsfeldern zu gewähren. An diesen zwei Tagen wurden in einem zweistündigen Rhythmus Internetseiten und Berufswahlprogramme vorgestellt, die den Schülerinnen und Schülern die spätere Berufswahl erleichtern sollen. Weiter konnte im Rahmen der Veranstaltung an Tablets in eigenen Berufsinteressensgebieten recherchiert werden, sodass in Kleingruppen eine aktive Mitarbeit gefördert wurde. Die inspirierten Schülerinnen und Schüler nahmen das mobile Angebot des BiZ gerne an und Herr Christensen vom BiZ bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der JLS. Einige Jugendliche können sich nun deutlich besser vorstellen, in welchem Berufsfeld sie das erste Praktikum absolvieren wollen. P.G.

BiZ mobil zu Gast an der JLS